Kaninchen im Garten

In unserem 450m² Kaninchengarten leben 6 – 10 Kaninchen. Umfasst ist der Lebensraum von einem 180cm hohen Zaun, der zusätzlich 80cm tief in die Erde geht. Nachts sind die Kaninchen in einem 31m² großen Unterstand, der Fuchs- und Mardersicher ist. In der Zukunft soll der Zaun noch mit Strom abgesichert werden.

Bill

Kaninchenmann Bill wurde im März 2019 vor dem Schlachter gerettet. Er war wenige Monate alt und ist in einer kleinen Buchte aufgewachsen. Leider konnte seine Retterin sich schnell nicht mehr um ihn kümmern und hat ihn abgegeben.

Leider hat Bill durch seine schlechte Vergangenheit körperliche Probleme. Durch unzureichende und falsche Ernährung als Jungtier haben sich seine Knochen schlecht entwickelt. Er musste zwei Ml an der Hüfte operiert werden. Im fehlen nun beide Femurköpfe und der Muskelaufbau, Kondition und allegmeines Verwachsen der Knochen hat mehrere Wochen gebraucht. Er danach konnte er in Kaninchengarten ziehen. Er ist sehr zutraulich und vetraut dem Menschen sehr, obwohl er viele schlimmes erlebt hat. Er liebt es auf einem Sofa zu liegen und ist etwas wählerisch, was Essen angeht. 🙂

Hier kannst du helfen!

Heidi

Heidi kam im Sommer 2023 zu uns. Es wurde eine Hobbyzucht aufgelöst und Heidi war die letzte. Niemand wollte sie aufnehmen und so wendete sich der ehemalige Besitzer an ein kleines Tierheim. Dort war jedoch kein Platz und wir wurden angefragt.
Heidi musste ein kleine Reise auf sich nehmen, aber hier konnte sie endlich ein richtiges Leben starten. Durch ihre Vergangenheit und durch den Körperbau, bringt sie leider einige gesundheitliche Probleme mit. Als sie bei uns an kam waren alle 4 Füße stark entzündet. Auch heute müssen wir sie immer noch dauerhaft behandeln. Sie wird dauerhafte Probleme mit ihrem Bewegungsapparat haben und bekommt dauerhaft Medikamente.
Heidi liebt es im weichen Gras zu liegen und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Nach so vielen Jahren in einer Buchte hoffen wir, dass ihr noch etwas Zeit bleibt richtig zu leben. Heidi ist eine sehr sanfte und gutmütige Riesendame.

Hier kannst du helfen!

Marlenchen

Marlenchen kam Im Winter 2021 zu uns. Sie wurde in einen Garten geschmissen, wo fast den ganzen Tag große freilaufende Hunde waren. Sie hatte sehr viele Glück, dass sie rechtzeitig entdeckt wurde, sonst wäre ihr junges Leben schon zu ende gewesen.

Marlenchen war gerade mal ca. 16 Wochen alt wo sie zu uns kam. Sie war total dünn, stark verfilzt und hatte Hefen. Mit ihrem Fell haben wir lange gekämpft und mussten schließlich ein Mal alles abscheren.

Schließlich ist Marlenchen ist im Sommer 2022 in den 450qm Kaninchengarten gezogen. Sie ist eine große und selbstbewusste Kaninchendame geworden. Sie genießt nach ihrem schweren Lebensstart ihr Leben in voll Zügen. 

Hier kannst du helfen!

Gusto

Gusto kam im Februar 2022 zu uns. Er wurde letztes Jahr ausgesetzt und kam ins Tierheim. Er wurde schließlich zwei Mal vermittelt. Beim zweiten Mal musste er wegen der Haltungsaufgabe leider ausziehen. Nun ist er zu uns gezogen und hat endlich seinen Lebensplatz. <3 Auf einem Auge ist er leider vermutlich blind.

Er kommt gut zurecht und ist im Sommer 2022 in unseren 450qm Kaninchengarten gezogen. Er liebt es in der Erde zu liegen und sich zu wälzen. 

Hier kannst du helfen!

Berta

Wir bekamen im Juli 2022 die Abgabeanfrage für Berta. Zu diesem Zeitpunkt, wollten wir eigentlich kein weiteres Kaninchen in die Gartengruppe aufnehmen. Berta lebte in einer Buchte und sollte jedes Jahr Kinder zur Schlachtung auf die Welt bringen. Durch viel Glück wurde das Zuchtvorhaben abgebrochen und Berta sollte weg.

Wir entschieden uns Berta aufzunehmen und sind froh, dass die lebenslustige Berta bei uns ist. Nun lebt die Riesendame im 450qm Kaninchengarten und genießt ihr Leben. Leider leidet Berta, wie viele deutsche Riesen, an Problemen mit dem Bewegungsapparat. Arthrosen und Spondylosen tauchen leider schon im früher Alter auf. Berta bekommt deswegen Medikamente.

Hier kannst du helfen!

Lucia

Lucia ist im September 2022 aus dem Tierheim Berlin zu uns gezogen. Im Tierheim, war sie das schreiende Kaninchen. Sie wurde vom Veterinäramt sichergestellt und hatte zu Beginn sehr starke Angst vor Menschen. Beim Handling schrie sie. Sie hatte leider eine Kidneybohnen große Umfangsvermehrung auf der Zunge, die operativ entfernt werden musste.Lucia lebte sich anders als erwartet sehr schnell bei uns ein. Sie nutze sofort den ganzen Kaninchengarten und genoss sofort die Gesellschaft der anderen. Nunlebt Lucia in unserem 450qm Kaninchengarten und liebt es im Gras zu liegen.

Er kommt gut zurecht und ist im Sommer 2022 in unseren 450qm Kaninchengarten gezogen. Er liebt es in der Erde zu liegen und sich zu wälzen. 

Hier kannst du helfen!

Michel

Michel kam im August 2022 in einem Alter von 14 Wochen zu uns aus der Ukraine. Eine Tierschützerin in der Ukraine kümmerte sich, um zurückgebliebene und allgemein in Not geratene Nagetiere und Kaninchen in der Ukraine.

Michel und sein Bruder Lutz lebten in einem bedrohten Gebiet und wurden evakuiert. Nach einer langen und turbulenten Reise kamen Lutz und Michel bei uns an. Wir haben sie kastrieren und impfen lassen. Nach 6 Wochen konnten sie in unseren 450qm Kaninchengarten ziehen. Michel hat leider eine Fehlstellung seines linken Vorderbeins, was ihm jedoch aktuell keine Probleme macht.

Hier kannst du helfen!

Lara

Lara ist im April 2024 in die Burg Nagezahn gezogen. Mehr als 18 Monate hat sie im Tierheim auf ein Zuhause gewartet. 2022 wurde sie mit ihrem Freund Paul ausgesetzt. Die Schneidezähne von Lara waren sehr lang und wuchsen schon in die Nase. Es war ein Wunder, dass sie überhaupt noch essen konnte und überlebt hatte.
Lara hat eine Fehlstellung der Schneidezähne und muss alle 3 Wochen zur Zahnkontrolle. Leider hat sie auch ein Problem mit den Backenzähnen. Ihre Vermittlungschancen waren leider sehr schlecht und so wartet sie mit ihrem Freund Paul Tag für Tag und Monat für Monat auf ein Zuhause.
Im Weiteren hat Lara leider eine alte Fraktur und hat deswegen etwas Probleme mit dem Bewegungsapparat. Von uns bekommt sie dauerhaft Medikamenten und bei Bedarf auch Kaninchenschuhe. Im Weiteren müssen wir für sie das Essen extra kleinschneiden.
Trotz der gesundheitlichen Baustellen ist Lara lebensfroh und neugierig.
Nun hat Lara ganz viel Platz und kann Leben im Garten genießen.

Hier kannst du helfen!

Paul

Paul kam im April 2024 in die Burg Nagezahn. Er wurde im Jahr 2022 mit seiner Freundin Lara ausgesetzt und kam ins Tierheim. Dort wartete er nun mehr als 18 Monate auf ein Zuhause. Seine Freundin hatte leider sehr starke Zahnprobleme. Allgemein warten große Kaninchen leider häufig lange auf ein Zuhause und mit gesundheitlichen Problemen noch länger.
Paul hat nur leichte Zahnprobleme.
Er ist ein kleiner Brummbär und brummt manchmal kurz, wenn ihm etwas nicht passt.
Paul ist ein kleiner frecher Brummbär, der es noch lernen muss in einer großen Gruppe zu leben und wir sicherlich bald den ganzen Garten nutzen.

Hier kannst du helfen!

Wir freuen uns und sind stolz, dass wir die Möglichkeit haben, den liebevollen Seelen ein Zuhause bieten zu können.

Neben der täglichen Versorgung fallen Tierarztkosten, Burgensanierungen und Kosten für Spiel- und Klettermaterialien an. Mit einer Patenschaft, gibst du dem Projekt eine gewisse Planungssicherheit und unterstützt die wertvolle Arbeit.

Wir bedanken uns im Voraus.

Kommentare sind geschlossen.